Joachim Maier

Rückmeldung Martina

Martina (18.05.2020)

WIE BIN ICH AUF JOACHIM GESTOSSEN?

Joachim kenne ich schon seit 2005, wir waren damals Arbeitskollegen. Durch den Jobwechseln von Joachim haben wir uns aus den Augen verloren. Sind uns jedoch immer wieder mal über den Weg gelaufen. 2018 habe ich durch meine Krise Unterstützung gesucht und bin wiederum durch einen Arbeitskollegen auf Joachim verwiesen worden. Das war einer der vielen Schritte in meinem Leben, der sich als Glücksgriff herausgestellt hat.

MEIN THEMA WARUM ICH JOACHIM AUFGESUCHT HABE?

Durch eine Trennung nach 14 Jahren Beziehung zu meiner Partnerin habe ich Unterstützung benötigt. Mir war klar, dass ich es selber in der Hand habe, mit der Situation fertig zu werden. Jedoch wollte ich schnell aus diesem Kreis von Gefühlen wie Angst, Verlust und Trauer wieder herauskommen. Mir fehlten jedoch die Tools wie man mit seinen Gefühlen umgeht, wie man sie einordnet, ohne in Selbstmitleid zu verfallen. Ein Psychologe kam für mich nicht in Frage. Somit habe ich einen Menschen gesucht, der mich „unterstützt“ aus dieser Phase meines Lebens rauszukommen, diese Phase umzuwandeln. Und da bin ich auf Joachim gestoßen, auf einen Menschen, der mit meiner Seele kommuniziert.

SPEZIELLE DABEI UND FAZIT?

Er hat mir in nur drei Terminen gelehrt, wie man mit diesen Gefühls-Wellen aus Schmerz, Angst, Verlust, Glück, etc. umgeht. Es ist wie Schwimmen im Ozean, wenn eine Welle kommt, kann ich mit den gelernten Tools auf ihnen reiten, ohne unterzugehen. Nicht zu vergessen, SELBSTLIEBE. Man sollte immer offen bleiben, nie aufhören zu lernen, das Leben ist schön!

DANKE JOACHIM!

Zurück zu Referenzen

 

© 2022 Joachim Maier

Thema von Anders Norén