Joachim Maier

#31 | Sei mächtig!

Gibt es einen Gott? Ist Gott nur eine Erfindung der Kirche oder der Menschen? Was wäre der Nutzen, wenn es Gott gäbe?

Die einen glauben an Gott und die anderen nicht und die dritten glauben erst wenn sie mit dem Rücken zur Wand stehen, wenn sie vor einem Abgrund stehen, wenn ihnen niemand mehr helfen kann. Wenn da niemand mehr ist, nur noch sie allein. Dann beginnen viele Menschen, so auch ich, nach Gott zu rufen. Um Hilfe zu bitten. Erst als ich mit einem Bein im Grab stand, begann ich zu beten.

Aber gibt es einen Gott?

„Ob es Gott wirklich gibt, dass weiß wohl niemand.“

Dazu erzähle ich euch einen meiner Träume, der mich sehr stark zum Nachdenken gebracht hat.

„Gott ich hasse dich! Du tust immer so, als ob Du mir beistehst und doch führst Du mich immer wieder in die gleiche Kacke! Ich hasse Dich. Du bist ein Heuchler. Du schickst mich los um Dein Wort zu verkünden und dabei kann ICH Dir nicht einmal vertrauen. Du bist ein Betrüger. Ich arbeite hart an mir um echt, authentisch im Sinne von Dir zu sein. Ich trage die Lasten und versuche die Lehren daraus zu erfahren und was machst Du? Ich hasse Dich. Du hintergehst mich. Wie kann ich Dein Wort weiter tragen, wenn ICH Dir nicht einmal vertrauen kann. Du hilfst mir nicht, du lässt mich immer wieder vor den selben Themen stehen und was machst Du?

….Ich sehe Gott in einem Stuhl sitzen. Erhaben wie ein Psychologe. Er lächelt nur süffisant. Ich hasse ihn dafür noch mehr. In mir steigt Wut und Zorn und Hass auf. Ich hasse ihn, weil er mir nicht hilft und nur süffisant lächelt. Er sagt kein Wort. Meine Wut in mir wird größer und größer und was tut er? Er lächelt. Sonst nichts.

Nach einiger Zeit in dieser Energie beginnt in mir ein unglaublich starkes Gefühl aufzusteigen. Eine Kraft. Es fühlt sich an als ob mein Rückgrat gestärkt wird, als ob sich mein Körper aufrichtet, als ob meine Schultern stärker und breiter werden und mein Brust sich weitet.

Die Wut weicht und die Stärke in mir überwiegt mehr und mehr. Ich fühle mich stark, so stark, dass mich nichts umwerfen kann. Ich fühle mich stark, sicher und in der Lage alle Aufgaben selbst zu bewältigen. Ich habe erkannt, dass nur ich selbst zu 100% die Verantwortung für mich selbst übernehmen kann und es bringt niemandem etwas, schon gar nicht mir selbst, wenn ich nicht in meine volle Kraft komme.
Gottes Lachen verändert sich vom süffisanten Grinsen zu freudigen Lachen.
Er freut sich für mich.
„Du hast erkannt“.“

Ist es für uns leichter an einen Gott zu glauben um nicht selbst die 100% Selbstverantwortung leben zu müssen. Um nicht anerkennen zu müssen, dass wir selbst es sind die in unsere gesamte Kraft, in unsere allumfassende Macht zurückfinden sollen. Ist es einfacher einen helfenden Gott zu formen, denn man dann auch beschimpfen kann, wenn er mal „scheinbar“ nicht hilft?

Was dieser Traum aber zeigen soll, ist, dass es nicht klar ist ob es Gott gibt oder ob er ein sehr starker Teil in uns selbst ist. Führen wir vielleicht Selbstgespräche, wenn wir glauben mit Gott zu reden?

Glauben wir Gott hätte die allumfassende Macht und dabei sind wir es selbst, die diese allumfassende Macht in uns Tragen, diese aber nicht annehmen. Weil wir Angst haben. Weil wir es uns selbst nicht zutrauen, so mächtig zu sein, dass wir selbst die gesamte Schöpferkraft in uns selbst tragen.

Was stimmt und was nicht weiß ich nicht, was aber ganz sicher stimmt, ist, dass wir in unsere 100%ige Selbstverantwortung und Macht kommen sollen.

Wir sind dazu bestimmt starke, kraftvolle, mächtige, leuchtende und liebevolle Menschen in den „Augen Gottes“ zu sein.

Alle Liebe
Joachim

Jetzt Termin vereinbaren – Freu Dich drauf

Ich habe in meinem Leben vieles erlebt, erforscht und bewältigt. Ich kenne die richtigen Wege, egal wo Du gerade stehst.
Interessiert es Dich wie Du Deine Prägungen erkennst, wie Du verstehen lernst wie sehr Sie Dein Leben beeinflußen und welche Werkzeuge es gibt um die Macht wieder Dir selbst zurückzugeben?

Dann vereinbare jetzt telefonisch einen Termin unter
0043 (0) 660 3418603.

Ich freue mich auf Dich.

Alles Liebe
Joachim

Text: © Joachim Maier

HOME    Kontakt    Mein Angebot

 

 

 

Weiter Beitrag

© 2022 Joachim Maier

Thema von Anders Norén