Joachim Maier

#12 | DER TAG AN DEM ALLES BEGANN

Es war in einer Nacht im Jahre 2005. Ich wachte auf weil meine Brust schmerzte. Meine Brust verkrampfte. Ich bekam nur schwer Luft und war überzeugt ich hatte einen Herzinfarkt. Mit 32 Jahren.

Ich will noch nicht sterben. Nicht jetzt. Ich hatte es übertrieben. In den letzten 16 Jahren hatte ich mich unsagbar überfahren. Ich wollte alles schaffen. Alle meine Ziele erreichen. Ich glaubte unzerstörbar zu sein.

In dieser Nacht glaubte ich zu sterben. Niemand war da. Ich war alleine und glaubte jetzt zu sterben. Ich saß vor meinem Bett, hielt meine Brust und kippte zur Seite.

Ich begann zu beten. Ich, der Eishockey-spielende Gewinner, dem nichts was anhaben konnte. Der, der immer auf der zehnten Überholspur unterwegs war. Der Strahlemann, der erfolgreiche Manager, der Angeber, der stehts der Beste und Tollste sein wollte. Der, der sich in einem unglaublichen Maße überfahren hatte. Ich spürte nichts mehr. War dem Tode näher als dem Leben.

Ich konnte nicht mehr. Meine Überlebensstrategien hatten mich ausgelaugt, mürbe gemacht und kosteten mich jetzt vielleicht sogar mein Leben.

Nach einer halbe Stunde, legten sich die Schmerzen und ich wusste, dass das meine letzte Warnung war. Für mich eigentlich die erste, da ich alle anderen nicht erkannt hatte.

In dieser Nacht änderte sich alles. Ich wusste, dass ich beim nächsten „Schuss“ vielleicht sterben würde. Ich war gezwungen mich zu überdenken somit begann ich alles zu hinterfragen.

Wenn, dass was ich bis dato gemacht hatte zwar zu gesellschaftlichem Erfolg führte, mich aber beinahe das Leben kostete, so konnte das nicht richtig sein.

„Der Erste, der Sieger, scheint zwar als der Beste, für mich ist aber der Zweite der Beste, denn der hat Erfolg UND bleibt in seiner vollen körperlichen und geistigen Kraft.“

Das, was ich in den Jahren zuvor versäumt hatte, nämlich acht auf mich selbst geben, holte ich ab dieser Nacht nach. Mein neues Ziel (wieder Ziele 🙂 ) war: Erforsche das Leben. Erforsche dich selbst. Forsche und hör auf zu bewerten. Den mit was bewertet man den? Mit seinen allen Glaubenssätzen und angeeigneten Denkweisen.

„Wenn Du weiter kommen willst, dann erkenne zuerst, dass du nichts weist. Nur so gibst du der Wahrheit eine Chance sichtbar zu werden.“

ALLES STECKT IN DIR!

Alles Liebe
Joachim

Text: © Joachim Maier
Bild: Christian Holzknecht

Jetzt Termin vereinbaren – Freu Dich drauf

Ich habe in meinem Leben vieles erlebt, erforscht und bewältigt. Ich kenne die richtigen Wege, egal wo Du gerade stehst.
Interessiert es Dich wie wie Du Deine Prägungen erkennst, wie Du verstehen lernst wie sehr Sie Dein Leben beeinflußen und welche Werkzeuge es gibt um die Macht wieder Dir selbst zurückzugeben?

Dann vereinbare jetzt telefonisch einen Termin unter
0043 (0) 660 3418603.

Ich freue mich auf Dich.

Alles Liebe
Joachim

HOME    Kontakt    Mein Angebot

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2022 Joachim Maier

Thema von Anders Norén