Joachim Maier

#20 | ZUFÄLLIG ICH?

DANKE Manuel.
An dieser Stelle möchte ich mich von ganzem Herzen bei meinen Freund Manuel Lunardi bedanken, der mich so viele Jahre, ohne das er es wusste, mich mit seinen Bildern inspiriert und auch getragen hat.

Danke Manuel für Deine unvergleichbaren Kunstwerke.
Dein Freund
Joachim

 

Spirituell zu sein heißt in einem gewissen Maße verrückt zu sein. So wurde es uns eingetrichtert. Wahrnehmungen zu haben, die nicht fassbar und auch nicht wirklich erklärbar sind, zumindest nicht jemandem, der per Prinzip nur an wissenschaftliche Beweise glaubt.

Woher kamen aber meine zahlreichen Krankheiten und vor allem wie wurde ich diese wieder los?

„An dem Tag, an dem ich begriffen habe, dass ich nur mich selbst ganz und gar leben kann, änderte sich alles und ich wurde gesund.“

Zuerst begann ich mich selbst zu akzeptieren und mich selbst nicht mehr zu verurteilen.

Ich schreie es heraus: „WARUM DARF NICHT JEDER SO SEIN WIE ER SEIN WILL? Kann es sein, dass dein anders sein vielleicht die Meinung deiner heilen Welt gefährden würde? Warum lasst ihr uns nicht verrückt sein! Warum lasst ihr uns nicht anders sein! Warum seht ihr nicht den Mehrwert des Anderen! …….

Und dann merke ich, dass ich mich selbst nicht so sein lasse wie ich bin. Ich selbst habe nicht den Mut für mich selbst einzustehen und deshalb schreie ich heraus, dass die Anderen etwas für mich tun sollen. Nur weil ich selbst Angst habe.

„Nur weil ich selbst Angst habe, möchte ich, dass die anderen mich so akzeptieren wie ich bin. Akzeptiere ich mich selbst?“

Natürlich liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen. Auf der einen Seite nehmen wir uns selbst nicht so an wie wir sind und auf der anderen Seite werden gefühlte Wahrheiten gegenüber „wissenschaftlichen“ Ergebnissen, die mit Zahlen, Daten, Fakten belegt sind, nicht oder nur extrem wenig anerkannt.

„Nur weil die Wissenschaft sich etwas nicht erklären kann, heißt das noch lange nicht, dass es nicht vorhanden ist.“

Alle von uns haben mehr oder weniger Wahrnehmungen. So zum Beispiel mein damals 16 jähriger Sohn, als er nach ein Fahrt mit seinem Moped folgendes erzählte: „Papa, heute fuhr ich auf eine enge, unübersichtliche Kurve zu und etwas in mir sagte, dass ein Auto kommen würde und ich ging vom Gas, was wahrscheinlich einen Unfall verhinderte. Das war sehr eigenartig, da ich es so deutlich wahrgenommen hatte.“

Ein solches Beispiel hat sich fast jeder von uns zu erzählen und wenn es nur ein Anruf ist vom einem Menschen, an den man gerade gedacht hatte.

Wer in der Lage ist, seine Wahrnehmungskraft, die in jedem von uns steckt, im Einen mehr im Anderen weniger, wieder zu verstärken, wieder neu zu entfalten, wird erleben, dass sein Leben OHNE Kampf und Krampf erfolgreich wird. In allen Belangen des Lebens.

Am absoluten Anfang steht aber, dass wir uns selbst mit allem was wir sind, zu hundert Prozent selbst akzeptieren.

Alles Liebe
Joachim

Text: © Joachim Maier
Bild: © Manuel Lunardi – Reise hindurch

Jetzt Termin vereinbaren – Freu Dich drauf

Ich habe in meinem Leben vieles erlebt, erforscht und bewältigt. Ich kenne die richtigen Wege, egal wo Du gerade stehst.
Interessiert es Dich wie wie Du Deine Prägungen erkennst, wie Du verstehen lernst wie sehr Sie Dein Leben beeinflußen und welche Werkzeuge es gibt um die Macht wieder Dir selbst zurückzugeben?

Dann vereinbare jetzt telefonisch einen Termin unter
0043 (0) 660 3418603.

Ich freue mich auf Dich.

Alles Liebe
Joachim

HOME    Kontakt    Mein Angebot

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2022 Joachim Maier

Thema von Anders Norén